Rückrunde Landesliga Bögen ohne Visier

Wettkampf

Die Rückrunde der Landesliga Bögen ohne Visier fand am Pfingstsamstag den 03. Juni 2017 auf dem Gelände des BSV Chemnitz Rabenstein statt. Die Mannschaften setzten sich dabei aus den traditionellen Bogenarten Blank-, Jagd- und Langbogen zusammen. Geschossen wurden wieder 7 Matches, in denen die Schützen jeweils 18 Pfeile schießen. Die Mannschaft mit den meisten Ringen bekommt die Spielunkte und gewinnt das Match.

Die Döbelner Schützen starteten diese Mal mit Frank Eggert, Jörg Dietze und Carola Heinze.  Es wurde wie in der Hinrunde gegen jedes Team geschossen. Die ersten zwei Matches gegen Glauchau und Chemnitz-Rabenstein konnten die Döbelner durch starke Leistungen wieder gewinnen. Gegen das Team aus Rathen hatten die Döbelner Schützen trotz guter Ringzahlen keine Chance. Sie unterlagen mit 7:3 Spielpunkten und verloren das Match. Nach der Pause folgten noch drei Matches. Gegen die in der Hinrunde auf Platz 2 stehenden Niederauer Bogenschützen mussten sich die Döbelner Schützen diesmal wieder geschlagen geben. Das letzte Match gegen die Jugendmannschaft von Chemnitz-Rabenstein konnten die drei Döbelner wieder für sich entscheiden.  

Am Ende erreichten die Döbelner Bogenschützen 22 Spielpunkte und konnten sich über einen 2. Platz hinter den Bogenschützen aus Niederau freuen.

Tabelle:

  1. SV Niederau 25 Spielpunkte
  2. Döbelner Bogenschützen 72 22 Spielpunkte
  3. BSV Glauchau 21 Spielpunkte
  4. Rathener Bogengilde 18 Spielpunkte
  5. Chemnitz-Rabenstein 12 Spielpunkte
  6. Chemnitz-Rabenstein/Jugend 10 Spielpunkte

Carola Heinze

Zurück